27. und 28. Februar 2018 | Frankfurt-Offenbach a. M.

ACHTUNG. Der Zukunftspreis Personalbindung

Worum geht es, was kann eingereicht werden?

Täglich kommt es in deutschen Kliniken zu Überlastungsanzeigen durch Pflegekräfte, und auch auf ärztlicher Seite nimmt die Zahl der offenen Stellen weiter zu. Der Fachkräftemangel ist längst im Krankenhaus angekommen– und Besserung ist nicht in Sicht.

Für Krankenhäuser stellt es eine wachsende Herausforderung dar, im Wettbewerb um die besten Fachkräfte mitzuhalten. Und es ist allemal teurer, auf die Suche nach neuen Mitarbeitern zu gehen, als das Bestandspersonal zu halten und es durch positive Impulse an die Klinik zu binden.

Mit dem Preis „ACHTUNG. Der Zukunftspreis Personalbindung“ der anaQuestra GmbH möchten wir solch positive Impulse auszeichnen, die Identifikation fördern, Wertschätzung unterstreichen und Zusatznutzen stiften – gesucht werden starke Initiativen, kreative Ideen, innovative Projekte oder auch schillernde Aktionen für nachhaltige Personalarbeit.

 

Wie soll eingereicht werden?

  • Kurzbeschreibung des Projekts mit Ausgangslage/Problembeschreibung
  • Projektentwicklung
  • Umsetzung
  • Ergebnis für den Einzelnen/das Unternehmen
  • Ca. 5000 Zeichen inkl. Leerzeichen, entspricht 2 DIN -A4 - Seiten

 

Wer kann sich bewerben?

„ACHTUNG. Der Zukunftspreis Personalbindung“ richtet sich an Krankenhäuser und vergleichbare Einrichtungen. Teilnehmen können also auch Pflegeeinrichtungen, Rehakliniken, aber auch MVZ und Großpraxen. Die Bewerbung kann von einzelnen Mitarbeitern (Ärzten, Personalabteilungen, Pflegekräften) oder Teams eingereicht werden.

 

Welche Kriterien zählen?

  • Welche Rolle/Bedeutung hat die Maßnahme für den einzelnen Mitarbeiter?
  • Welchen Charakter/welche Wirkung hat die Maßnahme? Emotional, organisatorisch …
  • Wie nachhaltig ist die Maßnahmen/Initiative/Kampagne?
  • Wirkt sich die Maßnahme auf alle Mitarbeiter einer Klinik aus oder nur auf einzelne Berufsgruppen?

 

Wer ist in der Jury?

  • Michael Born, Geschäftsführer Personal, Klinikum Region Hannover GmbH
  • Andrea Köhn, Geschäftsführerin, KÖHN & KOLLEGEN GmbH, München
  • Ivonne Rammoser, Chefredakteurin | Editor-in-Chief, Health&Care Management, Holzmann Medien GmbH & Co. KG, Bad Wörishofen
  • Julia Rondot, Geschäftsführerin, medhochzwei Verlag GmbH, Heidelberg

 

Was erwartet den Preisträger?

  • Preisverleihung im Rahmen des Rhein-Main Zukunftskongresses 2018
  • 2 Ehrenkarten für den Kongress
  • Berichterstattung/Interview bei medhochzwei und Health&Care Management

Stifter des Zukunftspreises ist die